Und…

...Neuigkeiten - Empfehlungen

Die Startmannschaft

DieStartmannschaftist ein Team aus Profis mit verschiedenen Kenntnissen, Fähigkeiten, Erfahrungen und einem breit gefächertem Netzwerk.

Die Startmannschaft bietet Dir die Möglichkeit den Experten zu finden, den Du brauchst, noch nicht hast oder noch nicht weißt, dass Du ihn brauchst. Unsere Aufstellung: Experten aus den Bereichen Marketing, Vertrieb, Recht, Steuern, Versicherung, IT, Social Media uvm. mit umfangreichen Kontakten rund um Dein Business.


Meine Freude war groß als Dirk Lui vom AXA StartupCenter mich fragte, ob ich dabei sein möchte und am 4. Spieltag im Dezember bin ich dann auch schon auf dem Spielfeld.


Im Factory Campus Düsseldorf erwartet euch zum Aufwärmen ein vitales Frühstück. Nach einer 15-minütigen intensiven Coaching-Session geht’s dann direkt aufs Spielfeld zum Austausch und Personal Training. Eure Chance das „Die Startmannschaft – Sammelheft“ mit euren Experten-Stickern aufzufüllen.


DieStartmannschaft.de


Wie Menschen Zukunft gestalten

Das Buch des Wandels von Matthias Horx

Das Buch des Wandels - Matthias Horx

Wir reden täglich über die Veränderungen, denen wir ausgesetzt sind, über den rasanten Wandel im Zuge der Globalisierung oder die zahlreichen technologischen Neuerungen. Viele fürchten sich vor Veränderungen, weil sie einen Verlust an Gewissheiten und Sicherheit erwarten. Aber wie funktioniert Wandel im Alltag, in der Gesellschaft, bei jedem Einzelnen wirklich, und was bedeutet er für uns?


Matthias Horx schlägt einen Bogen von den Jäger- und Sammlerkulturen bis zur hochkomplexen Welt von heute, um zu zeigen, wie die Menschheit Herausforderungen bewältigt hat oder wann und warum eine Gesellschaft scheiterte. Er beschreibt die Psychologie des Wandels, was ihn antreibt und warum wir uns oft gegen ihn sperren. Leicht und anschaulich schildert er auf der Grundlage der neuesten Erkenntnisse aus Psychologie, Glücksforschung und den Neurowissenschaften, was es im Großen wie im Kleinen braucht, um die Welt neu zu finden und den Wandel als Chance zu begreifen. Ein kluges, spannendes und höchst zeitgemäßes Buch gegen die Angst vor der Zukunft.


Wie können wir die Veränderungen, die durch Technologien, Globalisierung oder Umwelteinflüsse entstehen, bewusst gestalten, statt sie zu erleiden? Das ist die Schlüsselfrage unserer Zeit. Und es ist eine Frage, die jeder Einzelne, die Familien, Firmen und unsere Gesellschaft als Ganzes für sich beantworten müssen.


Ein schönes Mai – Wochenende, Fortsetzung 2018… ich bin dabei

Literatur, Philosophie, Natur & Genuss Kufsteinerland • 24. – 26. Mai 2018

glück.tage 2017 im Kufsteinerland



glück.tage Alle Menschen sehnen sich nach einem glücklichen Leben. Auch wenn jeder Glück anders definiert. Dennoch: Sicherheit, Gesundheit, stabile Beziehung, Beruf, Natur, Wachstum und Kreativität gehören gewiss dazu.


KUFSTEINERLAND im Glück zum Philosophieren und Diskutieren, zum Austauschen und Nachlesen. Zum Aussteigen aus dem Gestern und zum Nachsinnen über das Morgen. Dazu Natur und Kultur zum sinnlichen Genießen und neue Impulse und Erkenntnisse. Und Begegnungen mit besonderen Menschen, die das Gleiche ersehnen wie wir alle: GLÜCK.



Entscheidungen treffen – mit aller Konsequenz. Was passiert danach?

Inselzeit - ANDERS|denken mit Hannes Teichl


ANDERS|denken mit Hannes Treichl

Es ist Sonntag früh in Düsseldorf, die Sonne scheint in meine Wohnung, und ich bin von einer Woche Inselzeit zurück und noch ganz beseelt. Was für ein Wort, beseelt … da fällt mir der leckere Honig von Babis Peros dem griechischen Gastgeber ein, der nicht nur den Gaumen entzückte, sondern sich auch wie Balsam um die Seele legte. Gutes Essen macht glücklich, und das am richtigen Ort mit tollen Menschen. Was gibt es Schöneres!?


Entscheidungen zu treffen, jetzt und sofort haben mir mal wieder gezeigt: alles ist möglich. Und dafür wurde ich belohnt mit einer Fülle an Eindrücken, Geschichten, Umarmungen, Meer, Strand, Energie und weiteren Entscheidungen. Mit viel Sonne im Herzen und einem klaren Kopf bin ich zurück.


Parallelen im Vertriebsgeschäft? Mit Sicherheit!


Entscheidungen werden im täglichen Verkauf und in der Kundenakquise getroffen. Ich entscheide für meine Auftraggeber, und das tue ich gerne, gewissenhaft und mit Leidenschaft. Mit zukünftigen Kunden für meine Auftraggeber möchte ich zusammen Entscheidungen treffen. Ich lenke in einer offenen Kommunikation zu einer für beide Seiten positiven Entscheidung.


Die Zeit am Telefon ist kürzer, sehr viel kürzer, als wenn man zusammen am Tisch sitzt. Oftmals hat der Angerufene folgende Gedanken: Wer ist da? Was will er? Wie lange dauert das Telefonat? Habe ich einen Nutzen? Die Entscheidung, das Telefonat mit einem Vorwand zu beenden, ist hoch. Also entscheide ich mich durch fundierte Vorbereitung und wäge ab: Gründlichkeit geht vor Schnelligkeit. Für eine klare Aussage und offene Fragestellung.


Und ich habe keine Angst, welche Entscheidung auch immer getroffen wird. Meine Gespräche enden in der Regel positiv, da eine Nein-Entscheidung für mich nicht negativ ist. Es ist eine klare Aussage, oftmals begründet, wenn ich höflich nachfrage, und aus der ich für mein nächstes Gespräch lernen kann. Mich interessieren die Gedanken meines Gesprächspartners, bis wir beide den Telefonhörer aufgelegt haben. Und dann denke ich noch über das Gespräch nach und entscheide wieder neu … das macht Spaß.


ANDERS|denken mit Hannes Treichl


Es wird Zeit für Veränderung …


Nach vier Jahren in einer sympathischen Bürogemeinschaft habe ich mein Zelt neu aufgestellt. Es war erst nur ein kleines Gefühl, das sich in Bauch und Kopf regte, aber ich habe gelernt, auf diese Signale zu hören: Es wird Zeit für eine Veränderung – neue, andere Impulse möchte ich verspüren, von Menschen die im beruflichen Leben ebenfalls mit viel Leidenschaft vorangehen, teilen und helfen.


FactoryCampus


Variable Räumlichkeiten möchte ich nutzen können – ob eigenes Büro oder Projekträume für den kreativen Dialog oder einer Trainingseinheit mit meinen Kunden. Es gab eine Lösung: Veranstaltungen (kleine eigene Veranstaltungen, Konferenzen, Bar Camps), Food Track in der Mittagspause, Hängematte zwischen den Bäumen, erfrischende Gespräche mit Wertigkeit für alle Beteiligten, und das alles an einem Platz – Factory Campus hat dazu aufgerufen und will sich mit den Menschen konzeptionell weiterentwickeln. Da wollte ich unbedingt dabei sein und meinen Teil dazu beitragen.

Ich bin ab dem 15. Februar 2017 im Pionierhaus zu finden und schaue von der dritten Etage auf den Innenhof und die großen Hallen, die sich noch verändern werden. Ich freue mich über Besuch aus nah und fern und eine Tasse Kaffee oder Tee steht immer bereit.


Thank YouMeiner bisherigen Bürogemeinschaft möchte ich auf diesem Weg noch einmal ganz herzlich DANKE sagen. Danke für die offene und herzliche Aufnahme im Januar 2013. Danke für jegliche Hilfestellung im beruflichen wie auch im privaten Bereich. Danke für die vielen Kalorien in Form von Kuchen, Sekt, Wein und dem Gänseessen in der Weihnachtszeit. Danke Dieter für Deinen Fahrdienst. Danke Sven für die extra Portion Schokolade aus Deiner Spezial-Schublade. Danke Marion für die Mädchen-Gespräche. Danke Clas für Deinen Witz und Humor. Danke Vikie für die kurze aber herzliche Büronachbarschaft. Das war schon etwas ganz Besonderes!


Faktor Mensch im Verkauf

Ein Plädoyer für Leidenschaft und Menschlichkeit in Vertrieb

Faktor Mensch im VerkaufFaktor Mensch im Verkauf von Holger Bröer


Dieses Buch beschreibt Chancen und Risiken von Social Media und Digitalisierung für den Vertrieb. Es verdeutlicht, wie wichtig die individuelle und persönliche Kommunikation zwischen Verkäufer und Kunden ist – gerade in Zeiten von Facebook, Twitter, LinkedIn & Co. In unserer immer stärker digitalisierten Welt beschränken sich viele Verkäufer auf standardisierte Kommunikationsprozesse, in denen der Kunde als Mensch nicht wahrgenommen wird.


Das Buch regt Verkäufer, aber auch Kunden und uns alle dazu an, sich nicht mehr dem starken technologischen Druck zu beugen, sondern die Kommunikation von Mensch zu Mensch zu fördern, um den Kern des Kaufens und Verkaufens wieder neu zu entdecken. Es macht Mut, neue Strategien mit menschlicher Komponente im Verkauf zu entwickeln.


NEIN – Was vier mutige Buchstaben im Leben bewirken können

In einer Welt voller Teamplayer hat das Nein nichts verloren: Unkooperative Mitarbeiter, Chefs als Blockierer, Bürger als Querulanten. Wer NEIN sagt, gilt schnell als schwierig. Doch dieses Buch sagt Ja zum Nein! Denn NEIN ist nicht das böse Wort, das man nicht sagen darf – sondern eines der wichtigsten, besten, sinnvollsten Wörter überhaupt! Wer selbstbestimmt leben und eigenständige Entscheidungen für etwas treffen will, muss sehr oft NEIN sagen – hinter jedem JA stehen viele Neins. Und diese Entschiedenheit kann jeder lernen.


NEIN  von Anja Förster und Peter Kreuz 


Ehrlichkeit ist eine Haltung

Ehrlichkeit


Kürzlich hat mich ein Bekannter auf das Thema Umsatzsteigerung durch radikale Ehrlichkeit angesprochen. Was ehrliches Verkaufen für mich bedeute? Die Frage ging mir nicht aus dem Kopf.


Gibt es im Verkauf überhaupt eine radikale Ehrlichkeit? Und wenn ja, ist sie gewünscht? Will sie der Kunde? Und wir Verkäufer – können wir wirklich radikal ehrlich sein? Und es stellen sich sofort weitere Fragen: Gibt es eine Steigerung von ehrlich? Mehr Ehrlichkeit, radikale Ehrlichkeit, super Ehrlichkeit?


Ehrlich zu sein, ist für mich jedenfalls sehr wichtig. Es verschafft mir ein „gutes Gefühl“ beim Verkaufen. Ich möchte dem Kunden ohne Tricks und Schummeleien zur Seite stehen, ihn – auf ehrliche Weise – für mich bzw. meinen Auftraggeber gewinnen.


Ich behandle Menschen so, wie ich behandelt werden möchte und „Kunde ist Mensch“. Das Wort von Mark Twain: „Ehrlich währt am längsten“, hat für mich große Bedeutung. Und der Erfolg, den ich mit dieser Devise im Leben habe, gibt mir recht. Ehrlichkeit ist bestimmt nicht immer ein schönes Geschenk. Doch mit Offenheit, Aufrichtigkeit und Höflichkeit vorgetragen, wird sie am Ende dankend angenommen.


Was kostet ein Lächeln?

Was kostet ein Lächeln? Wir Menschen haben eine erstaunliche Fähigkeit, die Gefühle anderer zu lesen und uns von ihnen anstecken zu lassen. Forschungen zeigen, dass unser Verhalten oft stärker vom emotionalen Umfeld bestimmt wird als von unseren eigenen Überzeugungen. Das wissen auch Werbung, Medien und Politik: Sie alle sprechen primär unsere Gefühle an.


Die Emotionen sind in der modernen Konsumgesellschaft zum umkämpften Objekt geworden. Das Buch “Was kostet ein Lächeln” von Ulrich Schnabel beschreibt , wie wir uns gegen die emotionalen Zumutungen unserer Zeit wehren und die Souveränität über die eigenen Gefühle zurückerobern.


Muße: Vom Glück des Nichtstuns

Muße. Vom Glück des NichtstunsHaben Sie heute schon Däumchen gedreht und an die Wand gestarrt? Und dabei an nichts Bestimmtes gedacht?

 

Falls nicht, so holen Sie es bitte bald nach. Für Gewissensbisse gibt es keinerlei Grund. Denn: Muße ist zur bedrohten Ressource geworden. Die Beschleunigungsgesellschaft mit ihrem Arbeitsdruck und dem Zwang zur permanenten Kommunikation lässt uns nicht zur Ruhe kommen.


Dabei haben Gehirnforscher und Psychologen längst herausgefunden, wie wichtig Phasen absichtslosen Nichtstuns sind. Sie fördern nicht nur die Regeneration und stärken das Gedächtnis, sondern sind auch die Voraussetzung für Einfallsreichtum und Kreativität.


Große Ideen brauchen vor allem eines: Zeit und Muße. Isaac Newton kam der zündende Einfall zu seiner Gravitationstheorie im Garten, als er versonnen einen Apfel betrachtete. Descartes philosophierte am besten im Bett. Doch von solch kreativen Auszeiten können die meisten heute nur träumen.


Ulrich Schnabel beschreibt in seinem Buch “Muße. Vom Glück des Nichtstuns” die Ursachen der allgemeinen Zeitnot, zeigt uns, wo wir auch heute noch Inseln der Muße finden können, und bietet eine Fülle von konkreten Anregungen und Tipps für alle, die dem permanenten Drang zur Beschleunigung widerstehen wollen.


Page 1 of 3123>