Wie wichtig ist ein guter Firmenname? Und ist der digitale Vertrieb der einzige richtige Weg?

Aktuelles


Diese Fragen wurden beim Gründer-Check im TV-Sender MainFranken Ende Mai von Sandra Hechelmann im Interview gestellt. Ich hatte das Glück und war Gast als sich zwei Startups vorgestellt haben. Hört rein und ich bin auf Eure Meinung gespannt.

Link:

https://www.tvmainfranken.de/mediathek/video/startup-so-geht-vertrieb-und-kundenaquise-gruender-check-schnaud-majas-coffee/

Ich habe mich mit dem Thema Firmenname beschäftig und dabei fällt mir meine eigene Geschichte ein. Lange war ich auf der Suche nach einem passenden Namen der für meine Dienstleistung steht. Ich wollte keine Namensgebung in Englisch und alles was ich so in die Suchmaschine eingegeben habe war höchstens ein schlechter Kompromiss.  

Fairbroker – Sale Direkt – Dialog Feld – Office & Vertriebsmanagement -VertriebsWerk – Vertriebs_Aktiv mit C.Friedt

Und da war sie plötzlich und unerwartet, meine Idee aus einer Fernsehserie im WDR. Entdecken mit Becker! Ein Typ, der mit seinem Motorrad im Rheinland unterwegs ist und von seinen Begegnungen erzählte. Ich war wie hypnotisiert und formte die Worte aus meinem Munde: VertriebmitFriedt war geboren.

Er hatte alles was für einen guten Firmenname wichtig ist.

  1. Um was geht’s ? Vertrieb
  2. Mit wem? Mit mir als Vertriebstrainerin
  3. Es reimt sich und bleibt im Kopf meiner Gesprächspartner, oft mit einem Schmunzeln im Gesicht.
  4. Macht Neugierig und ich werde oft gefragt – Wie kann ich mir eine Zusammenarbeit vorstellen? Besser kann ein Einstieg ins Akquise Gespräch nicht laufen.
  5. Steht der Weiterentwicklung nicht im Weg und kann erweitert werden: VertriebmitFriedt & Team

Ich finde ein Firmenname sehr wichtig, egal ob für Unternehmen oder Soloselbständige. Es kann die eine – besondere Wirkung haben im zufälligen Gespräch oder bei einer Netzwerkveranstaltung, Messebesuch oder Akquise Gespräch am Telefon. Wer seinen „Firmenname“ immer erklären muss verbraucht unnötige Energie, die viel besser genutzt werden kann. In diesem Sinne lieber sich etwas mehr Zeit dafür nehmen als später immer wieder in die Erklärung zu gehen, das ist auch für Deine zukünftigen Kunden anstrengend.


Diese Fragen wurden beim Gründer-Check im TV-Sender MainFranken Ende Mai von Sandra Hechelmann im Interview gestellt. Ich hatte das Glück und war Gast als sich zwei Startups vorgestellt haben. Hört rein und ich bin auf Eure Meinung gespannt.

Link:

https://www.tvmainfranken.de/mediathek/video/startup-so-geht-vertrieb-und-kundenaquise-gruender-check-schnaud-majas-coffee/

Ich habe mich mit dem Thema Firmenname beschäftig und dabei fällt mir meine eigene Geschichte ein. Lange war ich auf der Suche nach einem passenden Namen der für meine Dienstleistung steht. Ich wollte keine Namensgebung in Englisch und alles was ich so in die Suchmaschine eingegeben habe war höchstens ein schlechter Kompromiss.  

Fairbroker – Sale Direkt – Dialog Feld – Office & Vertriebsmanagement -VertriebsWerk – Vertriebs_Aktiv mit C.Friedt

Und da war sie plötzlich und unerwartet, meine Idee aus einer Fernsehserie im WDR. Entdecken mit Becker! Ein Typ, der mit seinem Motorrad im Rheinland unterwegs ist und von seinen Begegnungen erzählte. Ich war wie hypnotisiert und formte die Worte aus meinem Munde: VertriebmitFriedt war geboren.

Er hatte alles was für einen guten Firmenname wichtig ist.

  1. Um was geht’s ? Vertrieb
  2. Mit wem? Mit mir als Vertriebstrainerin
  3. Es reimt sich und bleibt im Kopf meiner Gesprächspartner, oft mit einem Schmunzeln im Gesicht.
  4. Macht Neugierig und ich werde oft gefragt – Wie kann ich mir eine Zusammenarbeit vorstellen? Besser kann ein Einstieg ins Akquise Gespräch nicht laufen.
  5. Steht der Weiterentwicklung nicht im Weg und kann erweitert werden: VertriebmitFriedt & Team

Ich finde ein Firmenname sehr wichtig, egal ob für Unternehmen oder Soloselbständige. Es kann die eine – besondere Wirkung haben im zufälligen Gespräch oder bei einer Netzwerkveranstaltung, Messebesuch oder Akquise Gespräch am Telefon. Wer seinen „Firmenname“ immer erklären muss verbraucht unnötige Energie, die viel besser genutzt werden kann. In diesem Sinne lieber sich etwas mehr Zeit dafür nehmen als später immer wieder in die Erklärung zu gehen, das ist auch für Deine zukünftigen Kunden anstrengend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.