Motorradgeschichten #1

Was würdest ich mir selbst raten, wenn ich heute mit dem Motorradfahren beginnen würde? Fahre so viele Kilometer im Jahr, wie es geht. Such dir einen erfahrenen Tempomacher und fahre seine Linie nach. So habe ich am besten dazugelernt. Danke an Knut aus Willich. Lass dich nicht verunsichern und mach dein Ding. Such dir gute Kontakte, von denen du ernst genommen wirst und im Zweifelsfall auch Fragen stellen kannst.

Leidenschaft, Emotionen, Freiheit, Unabhängigkeit, mach Dein Ding, habe Spaß und Erfolg. Man ist nie zu alt, sich für das Motorradfahren zu entscheiden.

Grenzen macht man sich selber, meistens im eigenen Kopf. Parallelen im Vertrieb, auf jeden Fall. Geht raus, starte den Vertriebs-Motor, setzt euch drauf und fahrt los.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü